Erntedank.jpg

Am Samstag, 29. Juli 2017, fand das Familienrafting statt.

Dazu ein Bericht von Jakob (9 Jahre):

Hier nochmal getippt:

"Das Rafting

Gestern war ein spannender Tag. Der Verein „Große für Kleine“ organisierte ein Rafting-Abenteuer auf der Möll. Wir zwängten uns in Neoprenanzüge. Dann bekam jeder einen Helm und ein Paar Schuhe. Dann gingen wir zu den Booten. Dort machten wir einige Trockenübungen. Gleich darauf brachten wir das Boot zur Möll und dann ins Wasser.

„Alles einsteigen!“, rief der Bootsführer. Wir stießen uns vom Ufer ab und die Fahrt ging los. An diesem Tag hatte die Möll viel Wasser. Dadurch entstanden große Wellen und wir waren flott unterwegs. Der Guide nannte uns fünf Kommandos:

-          Alle vorwärts!

-          Alle rückwärts!

-          Rechts vorwärts, links rückwärts!

-          Rechts rückwärts, links vorwärts!

-          Stopp!

So kamen wir ohne Schwierigkeiten durch. Ein besonderes Highlight war das Brückenspringen. Zuerst war es ein mulmiges Gefühl, als ich über das Geländer kletterte und nach unten schaute. 3, 2, 1 und Sprung! Das Wasser schwappte über mir zusammen. Als ich wieder auftauchte, schwamm ich zum Ufer. Ich war unheimlich stolz auf mich und stellte mich für den nächsten Sprung an.
Während der Bootsfahrt machten wir einige Spiele. Julian und ich balancierten auf dem Bootsrand und durften uns nur an den Paddeln und Helmen festhalten. Julian hatte nicht mit der Attacke des Guides gerechnet. Platsch! Schon landete er in der Möll. Auch meine Mama durfte in der Möll baden. Nur Hannes konnte der Guide nicht ins Wasser stoßen.

Nach Brücke 8 hatte die Bootsfahrt ein Ende. Wir fuhren mit dem Bus zurück. Nachdem wir die Schuhe und den Neoprenanzug gewaschen und uns wieder angezogen hatten, wartete eine Grillplatte auf uns. Es gab Kotletts, Grillwürstchen, Putenfleisch, Bratkartoffeln und Brötchen für uns. Zum Abschluss spendierte Papa uns ein Eis.

Jetzt überlegen wir, wie wir es anstellen, dass wir noch einmal Rafting gehen dürfen.

Jakob"

Und hier Jakob bei seinem Sprung in die Möll: