Rodeln.jpg

Wetterbedingt fand das Seifenkistlrennen heuer nicht am 2., sondern am Samstag, dem 8. September 2018 um 14 Uhr statt. Die Entscheidung war gut und das Wetter spielte mit!

 

Insgesamt 6 Seifenkistl gingen heuer an den Start. 4 in der Familienwertung und 2 bei den Vereinen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten sich durch 3 Stationen kämpfen. Zuerst wurden die Strafsekunden beim Darten ermittelt. Anschließend spielte das Glück am Glückstisch eine Rolle. Am Ende mussten sie noch ihre Zielgenauigkeit beim Wasserpumpen unter Beweis stellen. Danke den Feuerwehren für die 3. Station, das Absperren der Strecke und die Streckenposten mit den Funkgeräten!

 

Sieger der Familienwertung wurde der Audi A8 - Prisker Tobias, Steiner Jonas und Jannik lenkten ihr Fahrzeug durch die drei Stationen und gewannen einen Gutschein für's Familienrafting in Flattach! Der Glückstisch brachte noch zusätzlich einen Eisbecher im Mölltalerhof.

Die Startnummer 3 ging als zweiter durchs Ziel. Schwer zu erkennen am Bild, aber dennoch: Manuel und Samina Zirknitzer bastelten ihren Hod Rod und gewannen 7 Gutscheine für den Tierpark Rosegg inklusive Labyrinth. Zusätzlich gab der Glückstisch noch einen Bosnagutschein im Wert von 5€ her.

 Veit Weiß und David Spitaler fuhren mit White 1 den dritten Platz ein. Sie dürfen sich über 5 Pizzen im Aqua & More freuen, ebenso wie über die Kulinarik bei Andy's Bosna.

 

Das Schnellste Seifenkistl des Tages wurde von Lina Weiß gelenkt. Mit dabei war Emma Spitaler. Da jedoch die Mittelzeit das Kriterium ist, erreichte der Wagen White 2 leider nur den 4. Platz. Als Preis erhielten die Lenkerinnen einen Gutschein im Wert von 30€ für die Launsberghütte. Der Glückstisch bescherte noch einen zusätzlichen Eisbecher beim Mölltalerhof.

Die Vereinswertung

Leider waren nur zwei Vereine am heurigen Seifenkistlrennen beteiligt. Der ÖKB sendete eine Fliegerbombe und die Lobersberger Dorfgemeinschaft kam mit ihrem Schulbus angereist.

 

Emilie und Paul Lassnig flogen förmlich durch die drei Stationen und gewannen in der Zeitwertung für den Verein jede Menge Bier, Radler und Limo. Beim Glücksrad räumten sie auch einen Gutschein für Andy's Bosna ab.

Der Lobersberger Schulbus konnte mit der Geschwindigkeit der Fliegerbombe zwar nicht mithalten, er gewann jedoch die Kreativwertung. Neben einem Almfrühstück, Eisbecher und Limonade darf sich der Verein über Hirterbier und Radler freuen.

 

 Wir danken allen Beteiligten und hoffen auf rege Teilnahme im nächsten Jahr!